Gottesdienstordnung

Wir feiern unsere liturgischen Gottesdienste nach folgender Ordnung:

Eingangsgeläut

Orgelvorspiel

Wochenspruch

Votum

(Wir feiern den Gottesdienst im Auftrag Gottes. Alles, was von nun an gesagt, getan, gebetet, gesungen wird, geschieht nicht nach eigenem Gutdünken oder willkürlicher Laune,
sondern vollzieht Gottes Willen)

Wir feiern diesen Gottesdienst im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Gemeinde: AMEN


Eingangslied

(Mit diesem Lied beginnt der Gottesdienst. Es will auf den Gottesdienst überhaupt oder auf das Thema des Sonntages einstimmen)


Psalm

Kommt, lasst uns anbeten!

Gemeinde: Ehr sei dem Vater und dem Sohn...

Kyrie-Sündenbekenntnis (Gebet, Wir bringen unsere Sünden vor Gott)

Kyrieruf (Das Kyrie (wörtlich: “Herr, erbarme Dich”) soll zeigen, dass Gott der alleinige Herr der Gemeinde ist)

Zu dir rufen wir:
Herr, erbarme dich!

Gemeinde: Herr, erbarme dich! Christe, erbarme dich! Herr, erbarm dich über uns!
Gloria (ZUSPRUCH z.B. Bibelvers)

Lobsinget Gott dem Herrn, erhebet seinen heiligen Namen!

Gemeinde: Ehre sei Gott in der Höhe...

Salutatio (gesprochener Segensgruß)

Der Herr sei mit Euch!

Gemeinde: Und mit deinem Geist!

Lasst uns beten

Kollektengebet (Gebet vor der Schriftlesung, um sich innerlich zu sammeln)

Gemeinde: Amen.

Schriftlesung

Selig sind, die Gottes Wort hören und bewahren Halleluja

Gemeinde: Halleluja

Lasst uns gemeinsam unseren christlichen Glauben bekennen (Zeichen zum Aufstehen)

Credo (heißt wörtlich: ich glaube)

Ich glaube an Gott den Vater,
den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde.
Und an Jesus Christus,
seinen eingeborenen Sohn, unseren Herrn,
empfangen durch den Heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus,
gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel,
er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters,
von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten.
Ich glaube an den Heiligen Geist,
die heilige christliche Kirche,
Gemeinschaft der Heiligen,
Vergebung der Sünden,
Auferstehung der Toten
und das ewige Leben. Amen.
 
Gemeinde anschauen, evtl. Zeichen zum Hinsetzen

Lied vor der Predigt

Kanzelgruß
Gnade sei mit Euch und Friede von Gott, unserem Vater, und unserem Herrn Jesus Christus. Amen

Predigt

Kanzelsegen:
Und der Friede Gottes, der höher ist alle Vernunft, bewahre eure Herzen und Sinne in Christus Jesus. Amen.

Lied nach der Predigt



Lasst uns beten. (Zeichen zum Aufstehen)

Schlussgebet – Fürbittengebet

Vaterunser

     Gemeinsam beten wir, wie Christus uns zu beten gelehrt hat:

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name,
dein Reich komme,
dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen

Abkündigungen

Schlusslied

    Nun geht in die kommenden Stunden und Tage unter Gottes Segen. (Zeichen zum Aufstehen)

Segen

Schlussvers

Orgelnachspiel